Die wöchentlichen Treffen der Ubomi-Teamer

Jeden Sonntag reffen sich unsere Ubomi-Teamer bei Khosi und Thomas in Khayelitsha. Bei einer Tasse Tee werden Ubomi-Themen und persönliche Anliegen besprochen und es wird zudem über alles Mögliche geplaudert.

Diesen Sonntag ergab es sich spontan, dass wir gemeinsam nach Camps Bay fuhren – dem Strand der „Schönen und Reichen“ in Kapstadt, rund 35 Kilometer entfernt von Khayelitsha.

Erst während der Fahrt dorthin wurde mir klar, dass noch keiner unserer Teamer je einen Fuß aus dem Township heraus gesetzt hat. Unvorstellbar für mich, der ich jeden Tag in die Stadt zur Arbeit fahre. Also beschloss ich spontan, eine kleine Sightseeing-Tour zu machen.  Nach einem Besuch des Signal Hill und einem Abstecher in Kapstadts Innenstadt ging es über das Kloof Neck runter nach Camps Bay.

Schon während der Fahrt war die Stimmung sehr ausgelassen. Wir sangen und „tanzten“ in meinem alten Benz und konnten dabei jedem Disco-Taxi Konkurrenz machen! Am Strand gab es dann nach einem ersten vorsichtigen Abchecken des Wassers kein Halten mehr. Mit allen Klamotten wurde in den Wellen getobt, gesungen und getanzt. Nur mit Mühe und Not bekamen wir die Sechs nach einer halben Stunde wieder in das Auto.

Der Hunger war so groß, dass wir auf dem Heimweg noch einen Abstecher zu einem beliebten Take-away machten. Pommes und Chicken kauend, happy und begleitet von einem tollen Sonnenuntergang rollten wir gemütlich zurück nach Hause nach Khayelitsha. „It was the most beautiful day in my life”, sage Teamerin Nikita. Nach dem spontanen Ausflug nach Camps Bay sollen zukünftig auch Ausflüge in die nähere Umgebung fester Bestandteil des Teamer-Programms sein. Toll wäre ein Fahrrad für jeden Teamer, damit wir unabhängig von Autos oder Sammeltaxis werden und selbstständig unseren Horizont erweitern können. Das ist unser Traum!

Tommi Meisterknecht

Die Ubomi-Teamer

Unsere Teamer sind elf- bis vierzehnjährige Mädchen und Jungen, die Ma Miriam – unsere Köchin –und Othwa – unseren „Teacher“ – unterstützen. Jeweils zwei von ihnen sind immer da und unterstützen das Team. Sie essen mit den Kleinen, spielen mit ihnen und helfen ihnen bei den Hausaufgaben. Wie alle bei Ubomi kommen auch sie aus der Community rund um die Tiger Street. Ubomi unterstützt die Mädchen mit Workshops zu den Themen „Life Skills“ und „Leadership“.

Schreibe einen Kommentar